Sie erreichen uns unter
01/407 83 03

Hüfte

Konservative Therapie:

Die Hüftgelenksabnützung im Anfangsstadium ist kein Thema für die operative Therapie. Bei akuten Schmerzzuständen bringen direkt in das Hüftgelenk (intraarticulär) platzierte Injektionen mit schmerzstillenden Medikamenten rasche Erleichterung.  Bei beginnenden oder mäßigen Abnützungen können nach Abklingen des akuten Reizzustandes intraarticuläre  knorpelaufbauende Substanzen injiziert werden.

Bei einem schwer erkrankten Hüftgelenk stellt der endoprothetische Ersatz (künstliche Hüfte) heute die Operation der Wahl dar.  Die modernsten Endoprothesen aus Titan werden von mir minimal invasiv implantiert. Der Patient kann schon am 1. Tag nach der Operation aufstehen und gehen.

Konservative Therapie

Gelenkserhaltende Operation

Prothese

LIEBE PATIENTINNEN UND PATIENTEN

Aufgrund der Empfehlung der Österreichischen Ärztekammer öffnen wir wieder die Ordination für den Normalbetrieb. Demnach können auch Routine-, Kontroll- und Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden. Unsere Ordination ist von Mo- FR von 9h-18h besetzt. Wie bisher bitten wir um eine telefonische Voranmeldung.

Für Ihre Sicherheit können nur eine beschränkte Anzahl von Patienten die Ordination betreten um den notwendigen Sicherheitsabstand in der Ordination zu gewährleisten. Zusätzlich wird am Eingang eine Temperaturkontrolle durchgeführt und wir bitten alle Patienten die vorgeschriebene Maskenpflicht zu beachten.

Wir ersuchen alle Patienten mit Fieber, Husten, Atemnot und Schnupfen oder mit erkrankten Angehörigen bzw. Kontakt mit Risikopatienten (Patienten die Kontakt mit Coronapatienten hatten) die Ordination nicht aufzusuchen sondern die Notfallnummer 1450 anzurufen.

Wir freuen uns, für Sie die gewohnte medizinische Versorgung wieder durchführen zu können.


Herzlichst,

Doz. Dr. Martin Buchelt und Dr. Nikolaus Ulreich
und
und das gesamte Ordinationsteam