Sie erreichen uns unter
01/407 83 03

Neues aus Ordination & Orthopädie

Druckschmerzen am Oberschenkel

Ich, 69, leide an einem Druckschmerz am Oberschenkel. Gibt es eine Behandlung?

So wie Sie Ihre Beschwerden schildern, handelt es sich bei dem lokalen Druckschmerz wahrscheinlich um eine Entzündung eines Schleimbeutels oder Sehnenansatzes am äußeren Oberschenkelknochen oder dem Sitzbein.

Die Ursache liegt in einer Überbeanspruchung dieser Strukturen, hervorgerufen durch chronische Rückenbeschwerden, Abnützung des Hüftgelenkes, unterschiedliche lange Beine oder ein Ungleichgewicht der Hüftmuskulatur. Stiegensteigen, langes Stehen oder Sitzen sowie Liegen auf der schmerzhaften Seite können die Symptome verstärken. Häufig kommt es dabei zu einer Schmerzausstrahlung ins Bein wie beim "Ischias"-Leiden.

Damit sich Ihre Beschwerden bessern, müssen die schmerzauslösenden Faktoren gefunden, behandelt und vermieden werden. Zum Ausschluss einer Hüftarthrose sollte neben einer Untersuchung ein Röntgen der Hüfte durchgeführt werden. Als Therapie sind neben Schonung sowie lokalen Kälte- und Wärmekompressen sanfte Dehnungs- und Kräftigungsübungen für die Hüftmuskulatur hilfreich. Verschieden lange Beine oder Fußfehlstellungen können mit Schuheinlagen behandelt werden. Beim Autofahren hilft es, die Rückenlehne nach hinten zu stellen und den Sitz zu erhöhen oder einen Polster unterzulegen. Falls sich die Schmerzen nicht bessern, können entzündungshemmende Medikamente oder lokale Infiltrationen, eventuell mit einer Stoßwellentherapie, verabreicht werden.

weitere Artikel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.